blog >

Datenfresser

Datenfresser

von Romedius Weiss 4. März 2013, 13:56 Uhr

Es gab schon lange Diskussionen ob und wie man sich in der modernen Informationsgesellschaft am besten einbringen kann. Will man Konsument oder Produzent sein? Will man etwas verändern können oder nur vorgekaute Inhalte konsumieren? Ist man Sender oder Empfänger? Mit großen Datenmengen zu arbeiten und diese zu visualisieren kann Blickwinkel verändern und Andere zum Denken anregen.

Als InformatikerIn bekommt man die Werkzeuge in die Hand gelegt, mit diesen Datenmengen zurechtzukommen und die Daten effizient zu analysieren. Frameworks wie Hadoop helfen bei der Extraktion der wichtigen Daten, Processing kann dafür verwendet werden die extrahierten Daten interaktiv darzustellen.

Programmieren zu lernen ist dabei der erste Schritt:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *