blog >

Die Uni und das Drum und Dran Part2

Die Uni und das Drum und Dran Part2

von Sonja Farghaly 29. Mai 2012, 12:32 Uhr

So ein neuer Tag, aber ein „altes“ Thema. Ich bin ja noch nicht fertig mit meiner Geschichte.

Nachdem ich schon eine Weile auf der Uni am Studieren war, kam irgendwann mal einer meiner Professoren auf mich zu und fragte ob ich nicht Lust hätte Radio zu machen. Der Grund: Ich hätte wohl eine angenehme Stimme und er könne jemanden brauchen, der gut „Schnattern“ könnte.

Erst war mir nicht wohl bei dem Gedanken, dass andere meine Stimme im Radio hören und das Ganze auch noch LIVE! Nach längeren Überlegen hab ich aber gemerkt, dass ich so eine Chance wahrscheinlich nie wieder bekommen werde. Also sagte ich zu! Mit mulmigen Gefühl im Magen aber dennoch Vorfreude zur ersten Sendung! Ich bin heute noch bei jeder einzelnen Sendung nervös.

Mein Professor (Bernhard) und ich haben nun schon seit Dezember die Radioshow zusammen. Es war toll, sich mit ihm zusammen einen Namen und die Titelmusik auszusuchen. Ein Konzept hatte er ja schon. Der Name war ganz schön schwer zu finden. Es sollte etwas sein das Interesse weckt und gleichzeitig aber schon Informationen preisgibt. Viele unsere Abkürzungen gab es leider schon und hätten nicht wirklich zu unserem Thema, IT, gepasst. Doch auch ein blindes Huhn findet irgendwann ein Korn. „CIT – Das IT Magazin“. Das sollte unser Name für die Sendung werden. CIT steht dabei für: Computer Internet und Technik.

Die nächste Hürde, war das Intro. Weil wir uns nicht auf eines einigen konnten, beschlossen wir einfach alle drei zu nehmen, und so kommt es, dass wir bei jeder Sendung durchwechseln. Somit wird uns und unsern Hörern schon am Anfang der kleine aber feine Nervenkitzel gegeben, denn wir entscheiden meist erst kurz vorher, welches Intro gespielt wird.

Mittlerweile hat es sich so ergeben, dass ich Studienassistentin bin und die Radiosendung meine PR – Arbeit für die Universität Salzburg ist.

So und nun sind wir nach langer Rede auch schon da angekommen warum ich diesen Blog mache. Ich möchte euch die nächste Zeit gerne über die Radiosendung und deren Themen auf dem neuesten Stand halten.

Also klickt mich wieder an. Ich freue mich!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *