blog >

Willkommen auf meinem Informatik Blog

Willkommen auf meinem Informatik Blog

von Benedikt Hupfauf 2. Mai 2012, 15:50 Uhr

Ich möchte diesen ersten Blog Eintrag nützen, um mich selbst ein wenig vorzustellen. Ich bin 21 Jahre alt, und studiere seit fast 4 Jahren Informatik an der Leopold Franzens Universität in Innsbruck. Momentan bin ich allerdings nicht in Innsbruck, sondern studiere für ein halbes Jahr an der Vrijen Universiteit (VU) Amsterdam.

Mit 14 Jahren dachte ich das erste Mal darüber nach Informatik zu studieren, hatte den Gedanken aber bald wieder verworfen. Mir schien alles zu komplex und unüberschaubar um damit sinnvoll zu arbeiten. Die Faszination blieb allerdings, und ich begann Fachliteratur zu lesen und einfache Programme, von denen ich überhaupt nichts verstand, zu manipulieren. Schritt für Schritt eignete ich mir das Wissen an um selbst erst einfache, dann etwas kompliziertere Programme zu schreiben. Als wir schließlich anfingen im Informatik Unterricht in der Schule zu programmieren, hatte ich schon eine Basis um darauf aufzubauen. Bis zu meiner Matura hatte ich es zumindest zu ein wenig interessanteren Programmen geschafft: ein kleines Chatprogramm, ein Mail Client und dergleichen mehr. In dieser Zeit habe ich immer wieder mit dem Gedanken gespielt Informatik zu studieren, war mir allerdings bis zum Schluss nicht ganz sicher. Tatsächlich begann ich kurz darauf mein Studium der Informatik, allerdings habe ich etwa ein halbes Jahr gebraucht bevor ich endgültig wusste, dass es die richtige Wahl war.

Die meisten Leute würden mich wohl nicht als den stereotypen Informatiker bezeichnen – dieser existiert eigentlich auch nicht wirklich, schon gar nicht unter den Studenten. Ich verbringe meine Zeit, sofern möglich, gerne abseits von Computern, spiele Beachvolleyball und ein bisschen Tennis, und fotografiere gerne. In den kommenden Wochen werde ich hier über mein Studium und meine Eindrücke vom Studieren in Amsterdam schreiben. Es gibt viel zu erzählen, bis bald!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *