leute >

blog

Hier schreiben Informatik-Botschafter von verschiedenen Unis zu unterschiedlichen Themen: Semesterarbeiten, Auslandssemester, Praktika usw.

 

Clemens Beer, Gründer & CEO tupalo.com, Wien

Das Mitmach-Internet steckte noch in den Kinderschuhen, als Clemens Beer seine Firma gründet. Heute kennt jeder sein Empfehlungsportal tupalo.com.

Videos

Damit ihr euch ein Bild machen könnt, haben wir für euch Informatiker an ihrem Arbeitsplatz besucht.

act IT out

Informatik in Action. Wir haben echt coole Informatik-Studis entdeckt und sie beantworten uns ein paar Fragen, ohne zu reden.

Philipp, 29, PhD-Student

Philipp, ein Vorarlberger, stellte sich als Versuchskaninchen als Erster unseren Fragen.

Sarah, 28, PhD-Studentin

Sarah, die in ihrer Freizeit erfolgreiche Turnierreitern ist, absolviert gerade ihr PhD-Studium.

Bernd Greifeneder, Gründer & CTO dynaTrace software GmbH, Linz

Performance ist das Zauberwort für viele Anwendungen. Mit seiner Firma dynaTrace verhilft Bernd Greifeneder weltweit Unternehmen zu stabilen geschäftskritischen Anwendungen.

Elke Michlmayr, Software Engineer bei Google, Zürich

Elke Michlmayr, Software Engineer bei Google, Zürich Millionen von Anwendern benutzen weltweit die Software, die Elke Michlmayr als Software Engineer mit ihren Kollegen bei Google entwickelt.

Michael Tschuggnall, Doktorand an der Universität Innsbruck

Musik und Informatik – beides zu verbinden ist kein Problem für den Starmania-Sieger von 2003. Derzeit forscht er an der Uni Innsbruck und schreibt seine Doktorarbeit.

Andrea Tutschek, Leitung F&E Emporia Telecom, Linz

Als Leiterin der Forschungs- und Entwicklungsabteilung entwickelt Andrea Tutschek bei Emporia Telecom nicht nur neue Produkte, sie ist auch viel in Asien unterwegs.

Omar, 22, Bachelor-Student

Omar beschäftigt sich schon sehr lange mit Informatik. Wie lange, verrät er uns auf unsere Fragen.

Felix, 24, Bachelor-Student

Mit seinen knapp 2 Metern überragt Felix fast alle anderen Studierenden. Als leidenschaftlicher Sportler ließ er sich es auch nicht nehmen, im Studio einen Kopfstand zu machen.